Pyay

Bohrturm

Bohrturm

Nun liegen 2 Tage mit langen Autofahrten vor uns. Bei einer Strecke von ca. 700km bis zum Ngew Saung Beach hoffe wir auf ein schönes Hotel mit Pool in Pyay und eine hoffentlich entspannte Fahrt.
An beiden Tagen fuhren wir durch sehr wechselnde Landschaften und hatten bei oft auf einem Hügelkamm verlaufender Straße einen tollen Ausblick. Während in Bagan mit dem Tourismus Technik und Plastikmüll Einzug gehalten hatte, durchquerten wir Flächen mit riesigen bewirtschafteten Feldern, wo noch kein Traktor zu sehen war. Dafür wurden die Felder in Handarbeit von Ochsengespannen umgepflügt uns überall bestimmten die Ochsen das Leben. Fiehtränken vor den Häusern und tiefe Wagenspuren rechts und links neben dem Asphaltband der Straße zeugten davon. Die Häuser hatten hier auch noch keine Wellblechdächer sondern waren noch mit Stroh gedeckt.
Sehr interessant fanden wir die Raffinerien beidseits der Straße. Ohne Zaun oder Absperrung hatten wir direkt Blick und Zugang zu diversen Öl-Fördertürmen. Die Rohrleitungen verliefen ebenfalls ohne Sicherheitsmaßnahmen parallel der Straße, für uns eigentlich undenkbar.

Ziegencurry & Beilagen

Ziegencurry & Beilagen

Jeden Mittag machten wir in einem einheimischen Restaurant halt und genossen ein leckeres Essen. Bei einer einfachen Bestellung, z.B. Ei mit Reis werden diverse Beilagen zusätzlich serviert, die zusammen mit einer Gemüsesuppe Standard sind, sehr lecker. Am zweiten Tag aß Uli ein birmesisches Curry mit Ziegenfleisch, was excellent schmeckte und die schlechte Erinnerung an den Geschmack von Ziegenfleisch in Tanzania beseitigte.

 

Paya Gyi Pagode

Paya Gyi Pagode

Räucherstäbchen

Räucherstäbchen

Auf dem Weg ins Hotel besichtigten wir noch eine sehr alte Pagode mit entsprechender Bauweise. Eine nette Abwechselung kurz vor der Ankunft, jedoch kein Highlight.

Das Hotel in Pyay hatte einen super Pool mit kleiner Wasserrutsche, wo sich beide Kinder sehr wohlfühlten und direkt nach der Ankunft wurde 2 Stunden im Wasser getobt. Felix schwamm hier erstmalig eine längere Strecke (ca. 12m) am Stück und war sehr stolz, dass er das geschafft hatte. Über das Lob von Mama und Papa freute er sich natürlich sehr und wir hoffen, dass ihn das noch weiter motiviert.
Abends gingen wir in einem koreanischen Restaurant essen und bummelten anschließend über den kleinen Nachtmarkt. Nachdem die Kinder nach dem Essen mit dem Quengeln aufgehört hatten, genossen wir einen entspannten Abend.

Nachtmarkt

Nachtmarkt

Grillgut

Grillgut

Thanaka Holz

Thanaka Holz

Reiseinfos

Zimmer Pyay

Zimmer Pyay

  • Hotel:
  • Lucky Dragon Hotel Pyay, No. 772, Strand Road, Sandaw Quarter, 053-24222, luckydragon@mptmail.com.mm, www.luckydragonhotel.com
  • schönes Zimmer mit 1 riesiges 3-Meter-Bett, AC, TV, Pool mit Rutsche, WLAN – 55 USD